Tauchtauglichkeitsbescheinigung

In Spanien sind eine Tauchversicherung (die eine Behandlung in der Druckkammer deckt) sowie ein ärztliches Attest seit 1997 gesetzlich vorgeschrieben. Aus diesem Grunde ist eine sog. Selbsterklärung nicht ausreichend. Diese Vorschrift gilt sowohl für zertifizierteTaucher, als auch für diejenigen die mit einem Tauchkurs beginnen wollen. Lediglich Schnuppertaucher (sog. ‘Bubblemaker’ und ‘Discover Scuba’ Tauchgänge) brauchen kein ärztliches Attest, insofern diese die Fragen zum Gesundheitszustand mit einem ‘nein’ auf dem Fragebogen beantworten können.

Woher bekommt man ein ärztliches Attest?

Der einfachste Weg ein Attest zu kriegen wäre es, dieses Formular auszudrucken, auszufüllen und dann zum Hausarzt zu bringen. Solange alle Fragen mit einem ‘nein’ beantwortet wurden, sollte es für den Hausarzt kein Problem sein das Attest auszustellen. Sollten irgendwelche Fragen mit einem ‘ja’ beantwortet sein, ist es sowieso ratsam sich durchchecken zu lassen.

Es ist angeraten sich vorher telefonisch beim Hausarzt zu informieren, da nicht jeder Arzt Tauchtauglichkeitsbescheinigungen ausstellt.

Das oben aufgeführte Formular ist nur eine Option. Jegliche anderen Atteste die von einem qualifizierten Arzt ausgestellt wurden sind ebenfalls gültig.

Wie bekomme ich eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung auf Menorca?

Wenn Sie sich Ihre Tauchtauglichkeitsbescheinigung lieber Vorort ausstellen lassen wollen, vereinbaren wir gerne einen Termin beim Taucherarzt. Der Arzt spricht Englisch und die Untersuchung nimmt ungefähr 30 Minuten in Anspruch.

In Spanien sind diese Tauchtauglichkeitsbescheinigungen 2 Jahre gültig , es sei denn der Arzt vermerkt eine zeitliche Einschränkung. Das Original bitte mitbringen, wir kopieren es für unsere Unterlagen und geben es direkt zurück.